Anglerverein Rostock-West e.V.

Nun ist der Ausnahmewinter vorbei, kein Frost mehr, der Schnee und die Eisdecken der Gewässer sind fast vollständig verschwunden.

Doch leider ist es, wie von einigen Fachleuten erwartet zu sehr unschönen Folgen gekommen. Aufgrund der wochenlang geschlossenen Eisdecken, welche zentimeterdick mit Schnee bedeckt waren, ist es an sehr vielen Gewässern zu einem Massenexodus der Fische gekommen.

Fehlendes Licht für die Pflanzen sowie der fehlende Gasaustausch an der Wasseroberfläche haben zu Sauerstoffmangel und Kohlendioxidüberfluss geführt. Betroffen sind von kleinen Gartenteich bis zum größeren See fast alle Gewässer mehr oder weniger stark.

Wie man auf den folgenden Bildern sehen kann sind in vielen Gewässern sogut wie keine Fischart oder Fischgröße verschont geblieben. Offenbar sind einige Gewässer völlig gekippt, so das von einem erheblichen Schaden für die LAV Gewässer ausgegangen werden muß. Genaue Zahlen liegen noch nicht vor.

Weitere Informationen erfragt bitte beim Kreisgewässerwart oder bei der Geschäftsstelle des Landesanglerverbandes M/V