Anglerverein Rostock-West e.V.

Mitgliederberichte

Nach einem frustrierenden Hansa Spiel am heutigen Sonntag Mittag wollten wir das schöne Wetter noch nutzen und sind mal wieder zum Mühlenteich in Evershagen gefahren. Allerdings hatten da wohl einige den gleichen Gedanken, denn an fast jeder Stelle trafen sich Gruppen junger Menschen zum Grillen. Unser erster Gedanke war: Na hoffentlich war der Vormittag der Tüchtigen nicht umsonst (Umwelttag).
Heute wollten wir uns aber nicht damit rumplagen, sondern uns auf das Angeln konzentrieren. Wir fanden die kleine Bucht auf der Südseite, die noch frei war und versuchten unser Glück. Jedoch sollte es nicht sein. Nach ein paar Minuten der erste Einschlag, ein schöner 25cm Barsch, welcher jedoch das Wasser nicht verlassen wollte und mir genau vor den Füßen vom Haken ging.
Offensichtlich frustriert ging es dann weiter, aber außer ein ausversehen gehakter Babyhecht und dieser kleine Barsch zum Schluss, die beide natürlich wieder schwimmen durften, sollte es mal wieder nicht sein.
Aber aller guten Dinge sind drei, also vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal.



Liebe Grüße
Melissa B.

Zwar ist der Mühlenteich Evershagen ja bekanntlich ein Hechtgewässer, wollten wir es trotzdem auf Barsch versuchen, da wir schon ab und zu ein paar schöne gefangen haben.
Am Wasser angekommen war an angeln aber zunächst gar nicht zu denken. Schon von weitem haben wir den Müllhaufen und die kaputte Mülltonne entdeckt, welche sogar aus der Verankerung gehoben und vermutlich mit einem Polenböller demoliert wurde. Überall waren Plastik und leere Alkoholflaschen verteilt und in Ufernähe wurde ein Einkaufswagen versenkt. Da wir sowieso die Wathosen dabei hatten und den Platz nicht in diesem Zustand lassen wollten, wurden diese kurzerhand angezogen und der Einkaufswagen aus dem Wasser gezogen. Dazu kamen noch einige Flaschen aus Wasser und Schillf. Bei der Feuerstelle haben wir erst einmal noch Wasser über die Kohle und Asche geschüttet, da diese noch warm war, d.h. die ausgelassene Party war nocht nicht lange her. Von einem Passanten haben wir erfahren, dass es eine Gruppe ca. 18 jährigerer gewesen sein muss, da diese am Samstagabend kamen, als der Passant gehen wollte.
Wir haben alles zusammengesucht und mit dem Einkaufswagen beiseite geschafft.
Nun konnten wir auch endlich angeln. Bis auf Familie Schwan und zwei Babyhechte, die sofort wieder schwimmen durften, sollte uns tierischer Besuch aber leider verwehrt bleiben. Da aber die Sonne über einige Stunden rauskam, konnten wir noch den restlichen Tag am Wasser genießen.



Liebe Grüße
Melissa B.